Skip to content

Ein albernes Bild

11. Juni 2015

Man hört immer mal wieder, dass der Besitzer einer Tankstelle, die Eigentümerin eines Kiosks oder Menschen in vergleichbarer Position, sich weigern, in ihren Geschäften die BILD Zeitung zu verkaufen. Welch absurde und alberne Konsequenzen das nach sich ziehen kann, zeigte gestern ein Bericht des Medienmagazins Zapp.

Man muss sich diesen Schwachsinn einmal vor Augen führen. Ein Mensch folgt seinem Gewissen, seiner moralischen Vorstellungen und wird dafür bestraft. Die Argumentation von Kai-Christian Albrecht, Hauptgeschäftsführer des Bundesverbands Deutscher Buch-, Zeitungs- und Zeitschriften-Grossisten e.V. und Markus Schöberl, Herausgeber „Presse-Vertriebs Digest“, ist zudem einfach Quatsch. Wenn man allen Presseprodukten bei jedem Händler die gleiche Chancen einräumen will, dann müssten eben auch alle ausnahmslos jede noch so kleine Zeitschrift anbieten, wie auch immer das umsetzbar sein sollte. Aber nein, müssen sie ja nicht. Eine Frühremission z.B. ist auch in Ordnung, doch eine eigene Meinung darf der Händler nicht kundtun.

Der Kunde würde bevormundet werden, war auch ein schönes Argument. Vielmehr wird doch der Händler von dieser Praxis bevormundet und erpresst. Jeder Kunde, der unbedingt die BILD Zeitung lesen will, kann sich das Drecksblatt schließlich auch noch an anderer Stelle besorgen. Leider gibt es viel zu wenige Händler, diese sich weigern, gedruckte Scheiße zu verkaufen. Das Schöne an spezifischem Fall? Der Tankstellenbesitzer bekommt momentan genügend mediale Aufmerksamkeit, dass sich auf absehbare Zeit ausreichend Menschen mit ihm solidarisch zeigen und zum Tanken bei ihm Halt machen werden. Das dürfte seinen Umsatzverlust zumindest ausgleichen.

From → Kultur, Medien, Politik

Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: