Skip to content

Ramschware Langzeitarbeitslose – Der Mindestlohn

3. April 2014

altonabloggt

Kommentar zu Ausnahmen Mindestlohn – Langzeitarbeitslose

Was interessiert das Geschwätz von gestern. „Der Mindestlohn kommt pünktlich und ohne Ausnahmen“, so Nahles noch vor kurzem. Der Mindestlohn ist da und damit mehr ein Treppenwitz der SPD und Offenbarungseid der sozialdemokratischen Bundesarbeitsministerin. Ehrenamtliche, Auszubildende, Pflichtpraktikanten und Langzeitarbeitslose sind ausgenommen. Allein dieses grenzt schon an dem Verständnis eines flächendeckenden Mindestlohnes. Langzeitarbeitslose sollen mit der Ausnahme von sechs Monaten Mindestlohn sozusagen auf ihre Tauglichkeit für den Arbeitsmarkt getestet werden. Es gilt eine Anlernphase, die Menschen zunächst bestehen müssen. Unter dem diskreminierendem Voraussehen, dass die Langzeitarbeitslosen wohl besonderen Bedarf am Lernen von Pünktlichkeit, Tagesstruktur, Belastbarkeit und dem eigentlichen Arbeiten haben, werden ad hoc alle zunächst unter dem Generalverdacht gestellt, dass Menschen ohne Arbeit dieses verlernt haben.

Geschaffen wurde stattdessen eine weitere Legitimität und Zementierung des prekären Arbeitsmarktes und der Ausbau einer Stigmatisierung des „faulen“, „strukturlosen“ und „hilfebedürftigen“ Erwerbslosen. Der Trichter für die Unternehmen erfährt eine…

Ursprünglichen Post anzeigen 283 weitere Wörter

Advertisements

From → Uncategor.

One Comment
  1. ribi permalink

    king: es wird zu einer weiteren verdrängung kommen, es wird dazu kommen, dass arbeitslsoe weiter nur kurz beschäftigt werden, hauptsache arbeit- sieht auch die ba so-leider!!beschränkung der sanktionen, sozialer arbeitsmarkt, gezielte fortbildungen statt idiotenkursen, dies wäre die richtung!!förderung statt gängelung, echte augenhöfe statt geschwafel

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: