Skip to content

Sing für Dich selbst, Andrea

2. April 2014

Stolz saß sie am heutigen Vormittag vor den Mikrofonen und berichtete von ihrem großen Erfolg, dem Mindestlohn. Andrea Nahles gelang es trotzdem nicht, dieses Mogelpaket so richtig überzeugend zu verkaufen. 

„Hallo Andrea, selbst 8.50 Euro reicht je nach Lebenssituation und Wohnort nicht unbedingt für ein anständiges Leben“, hätte ich ihr sehr gerne zugerufen.  Bei der CDU heult man derweil schon wieder ein wenig lauter, weil man Angst hat, die Wirtschaft zu vergraulen. So wie immer also. Das Kapital steht in Deutschland und natürlich nicht nur hier, eben über dem Menschen. Darüber hinaus ist schon sehr peinlich, wie die SPD den erstens nicht sonderlich hohen und zweitens auch noch ausgedünnten Mindestlohn als tolle Leistung verkauft.

Wie war das noch mit flächendeckend und ohne Ausnahmen? Nun sind bekanntlich Langzeitarbeitslose für die ersten sechs Monate davon ausgeschlossen. Na klasse. Ich sehe schon kommen, wie Unternehmen für einfache Tätigkeiten alle sechs Monate ihr Personal wechseln, um noch weniger zahlen zu müssen. Die SPD macht´s möglich. Ich schätze in ein, zwei Stunden singt sich Andrea Nahles wahrscheinlich selbst ein Schlaflied vor.

From → Medien, Politik

3 Kommentare
  1. ribi permalink

    king: überlege mal, frau maier ist seit jahren hausfrau, jetzt will sie arbeiten, der unternehmer kann sie nur für 8,80 euro pro stunde einstellen, frau peters ist langzeitarbeitslos, ihr kann er weniger zahlen, bekommt mehr förderung etc. wenn wird man wohl einstellen!? spd= partei für moslems und für beschäftigte der ba! cdu mag da noch schlimmer sein, wen überhaupt, aber das soziale ist nicht ihr markenkern!

    • Ach, da hätte ich einfach mal zustimmen können. Wäre da nicht der komische und mir unverständliche Teil mit den Moslems gewesen. Schade.

  2. ribi permalink

    king: man muss nicht immer übereinstimmen! ich kann noch verstehen, wenn während einer 1-monatseinarbeitsphase- wenn überhaupt- dieser mindestlohn nicht bezahlt werden muss, aber generell gilt, arbeit muss würde ausdrücken, hauptsache arbeiten bedeutet arbeit macht frei und ist zwangsarbeit!du bist kein politologe-oder? deshalb fällt dir einiges bei den parteien nicht auf! ich kann musik toll finden, aber nicht immer einordnen, dafür gibt es musikwissenschaftler!
    liebe grüße!!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: