Skip to content

Zum Thema Adblocker

18. März 2014

Einen interessanten Beitrag zum Thema „Adblocker“ zeigte am Mittwoch das NDR Medienmagazin „Zapp“. Diskutiert wurde die Frage, ob der Gebrauch von Adblockern Inhalten schadet.

Ich verwende seit längerer Zeit einen Adblocker. Der Grund ist ganz simpel: Internetwerbung ist häufig extrem penetrant. Mich stört der dezente Banner am Rande eines Textes nicht, aber darüber hinaus gibt es sehr nervige Arten der Werbung, die den Besuch vieler Seiten äußerst anstrengend mach(t)en. Bis zu dem Moment, an dem ich mir einen Adblocker installierte. Verhindere ich damit bessere Inhalte? Vielleicht, aber in erste Linie ist die Werbeindustrie dafür verantwortlich, dass es überhaupt Adblocker gibt.

Ich schalte meinen allerdings auf einigen Seiten bewusst aus. Eine Option, auf die der Bericht leider nicht eingeht. Da wäre zum Beispiel das kleine Forum meines Lieblingsfußballclubs, welches auf die ohnehin nicht üppigen Werbeeinnahmen angewiesen ist. Auch inhaltlich gute Seiten wie „Neopresse.com“, gehören mittlerweile zu diesen Ausnahmen. Bei SpiegelOnline und Co. sehe ich aber nicht die Notwendigkeit, mich deren Werbung auszusetzen. Die Inhalte würden dann wohl kaum besser werden.

Im Endeffekt sollte sich jeder Nutzer darüber im Klaren sein, welche Seiten ihm wirklich am Herzen liegen und welche auch jeden Cent an Werbeeinnahmen benötigen. Verhält man sich hier großzügig, muss man wegen der anderen wohl auch kaum ein schlechtes Gewissen haben.

From → Medien

Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: