Skip to content

PRISM und der Journalismus

13. Juni 2013

Nach längerer Zeit möchte ich wieder einmal einen Beitrag des NDR Medienmagazins ZAPP empfehlen. Dieser wurde gestern Abend ausgestrahlt und trägt den Titel: „PRISM: Journalisten im Visier des US-Geheimdiensts“.

Die Geschichte von Edward Snowden und PRISM wird jeder in den letzten Tagen zumindest grob mitbekommen haben. Viele Menschen regen sich über die amerikanischen Machenschaften zwar sehr auf, aber die Mehrheit scheint dann doch nicht so verärgert über die Angelegenheit zu sein. Der Grund ist wohl ganz simpel: Es überrascht einfach kein bisschen. Von „the land of the free“ zu singen, aber ständig Pseudo-Sicherheit über Freiheit zu stellen, ist eines der herausragendsten Merkmale der USA im Jahr 2013. Äußerst interessant und traurig ist aber trotzdem (auch), welche Auswirkungen PRISM auf Journalisten hat:

From → Film + TV, Medien, Politik

Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: