Skip to content

Der Fall Gustl Mollath

4. Juni 2013

Der Ärger über die Blockupy-Geschichte war bei mir noch nicht annähernd abgeklungen, da strahlte die ARD gestern Abend die Dokumentation „Der Fall Mollath“ aus. Wieder einmal konnte man nur staunen.

Jemand, der isoliert nur die Ereignisse in Frankfurt am Samstag verfolgt hat und anschließend gestern diesen Film sah, der würde wohl nie auf die Idee kommen, dass Deutschland angeblich ein Rechtsstaat ist. Meiner Meinung nach muss man sich diese Doku ansehen, um zu begreifen, was in diesem Land möglich ist. Gustl Mollath wurde von seiner Ex-Frau in eine sehr prekäre Lage gebracht. Wie ihn deutsche Politik und Justiz anschließend verarschten, spottet jeder Beschreibung.

Heute, am 4. Juni 2013, ist Mollath weiter grundlos in der Psychiatrie eingesperrt, während die oberste Verantwortliche,  Bayerns Justizministerin Merk (wird in der Doku klar der Lüge überführt), noch immer nicht zurückgetreten ist. Wir können über Russland meckern, über die Türkei den Kopf schütteln und über Ungarn die Nase rümpfen, aber den wachsenden Scheißhaufen vor unserer eigenen Haustür sollten wir vielleicht doch lieber zuerst beseitigen.

From → Allgemein, Politik

3 Kommentare
  1. ribi permalink

    king. skandale hat jedes land, selbst überländer wie dänemark! problematisch ist dein bezug auf die türkei, die solen/wollen in die eu-leider!es stimmt natürlich, erst den balken im eigenen auge entfernen!

    • Sicher gibt´s in jedem Land Skandale, aber in Deutschland kommen in letzter Zeit schon eine ganze Menge zusammen.

  2. ribi permalink

    king: ja, darummehr direkte demokratie, nicht als ersatz- sondern ergänzung!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: