Skip to content

Eishockey WM: Deutschland verliert, die Schweiz siegt weiter

7. Mai 2013

Ihre dritte Niederlage im dritten Gruppenspiel kassierte die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft gestern bei der WM in Finnland und Schweden gegen die Slowakei. Die Schweiz dagegen bleibt auf Erfolgskurs. Gegen Tschechien gab es den dritten Sieg im dritten Spiel.

Schweiz

Die Schweiz feiert das 1-0 gegen Schweden

Drei Siege in drei Spielen sind schon ganz grundsätzlich selbstverständlich eine hervorragende Bilanz zum Auftakt einer WM, aber bei der Schweizer Nationalmannschaft beeindruckt besonders, gegen welche Gegner diese errungen wurden. Die hießen nicht etwa Frankreich, Deutschland und Lettland, sondern Schweden, Kanada und Tschechien. Dreimal wurde nun also ein leichter Favorit bezwungen. Insgesamt acht Punkte hat das Team von Sean Simpson damit bereits gesammelt und führt die Gruppe S (deren Spiele finden in Stockholm statt) an.

Gestern hieß es am Ende 5-2 für die Eidgenossen, die zwischenzeitlich einen 2-0 Vorsprung aus den Händen gaben. Im Schlussdrittel sorgten Treffer von Moser, Bodenmann und Suri für den letztlich klaren Erfolg. Ein weiterer Sieg in den verbleibenden vier Partien sollte nun schon für die Teilnahme am Viertelfinale reichen. Da die Gegner aber „nur“ Slowenien, Dänemark, Norwegen und Weißrussland heißen, sind die Eidgenossen jetzt sogar als Favorit auf den Gruppensieg anzusehen, zumal sich Kanada, Schweden und Tschechien noch gegenseitig die Punkte abnehmen werden.

Zwei unglückliche Niederlagen in Folge

Von einem Gruppensieg kann die deutsche Mannschaft nur träumen, aber das Viertelfinale ist theoretisch nach drei Pleiten durchaus noch drin. Das Team von Pat Cortina präsentierte sich bisher deutlich besser als die magere Bilanz von nur einem Punkt nach drei Spielen aussagt. Der Zähler gegen Finnland zum Auftakt war ein Erfolg, den man gegen Russland und die Slowakei noch hätte ausbauen können. Kurz vor Ende des Spiels gegen Russland wurde dem DEB-Team allerdings ein regulärer Ausgleichstreffer verwehrt, während man gegen die Slowakei zweimal führte, um am Ende unglücklich mit 3-2 zu verlieren. Durchaus schade, da schon zwei Punkte mehr, die auch durchaus verdient gewesen wären, der Mannschaft sehr weitergeholfen hätten.

Die beiden nächsten Spiele gegen Österreich und Lettland muss Deutschland unbedingt gewinnen, um noch Chancen auf das Viertelfinale zu haben. Gerade gegen Österreich hat das Team natürlich auch noch Wiedergutmachung zu leisten, scheiterte man doch in der Olympiaqualifikation am südlichen Nachbarn. Die Österreicher um Thomas Vanek, einer der besten Außenstürmer der NHL, verloren ihre beiden Auftaktspiele gegen die USA und überraschend auch gegen Frankreich. Vor dem morgigen Duell gegen Deutschland steht die Mannschaft von Cheftrainer Manny Viveiros heute gegen Lettland schon unter Druck.

From → Sport

Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: