Skip to content

Die NHL vor den Playoffs

29. April 2013

Morgen beginnen die Playoffs in der NHL. Gesucht wird der Nachfolger der Los Angeles Kings, die 2012 den Stanley Cup gewannen. Der Vorjahressieger könnte in diesem Jahr auch wieder eine große Rolle spielen, die Topfavoriten heißen allerdings Chicago und Pittsburgh. 

Kings

Die Los Angeles Kings gewannen 2012 den Stanley Cup gegen die New Jersey Devils

Mit nur fünf Siegen in den letzten zehn Spielen verpassten die Los Angeles Kings den Heimvorteil in der ersten Runde und müssen zunächst auswärts bei den St. Louis Blues antreten. Die Fans dürfen eine enge Serie erwarten, in der sich der Titelverteidiger am Ende aber dennoch durchsetzen sollte. Ob das punktbeste Team der regulären Saison gegen die Minnesota Wild Probleme haben wird, ist eher zu bezweifeln. Vielleicht ist das Aufeinandertreffen noch nicht nach vier Partien entschieden, aber am Ende sollten die Chicago Blackhawks dann doch die Oberhand behalten.

Die beiden weiteren Serien in der Western Conference haben dagegen wieder das Potenzial, sehr spannend zu werden. Die Anaheim Ducks, die mit 66 Zählern das Team mit der drittbesten Punkteausbeute insgesamt waren, gelten auf dem Papier vielleicht als klarer Favorit gegen die Detroit Red Wings, die mit vier Siegen zum Ende der Vorrunde doch noch einmal wieder so gerade in die Playoffs rutschten. Für mich sind die Kalifornier aus verschiedenen Gründen aber nicht so gut, wie ihre Bilanz vermuten lässt. Von daher gebe ich Detroit in dieser Serie eine gute Chance. Die haben auch die San José Sharks, die in Spiel 1 und 2 bei den Vancouver Canucks antreten müssen, in 48 Spielen aber nur zwei Punkte weniger geholt haben.

Der Blick in den Osten 

Auf ihren Superstar Sidney Crosby, der nach überstandener Verletzung wieder einsatzbereit ist, setzen die Pittsburgh Penguins gegen die New York Islanders, die zum ersten Mal seit 2007 in den Playoffs dabei sind. Alles spricht in dieser Serie für das beste Team des Ostens der regulären Saison, aber New York hat nicht den geringsten Druck und verlor nebenbei in den letzten zehn Begegnungen nur eine Partie in regulärer Spielzeit. Es könnte also spannender werden als erwartet, auch wenn sich der Favorit am Ende durchsetzen sollten. Spannung garantiert praktisch die Serie zwischen Washington und den New York Rangers. Beide Teams sind ausgeglichen gut besetzt und trennte am Ende in der Tabelle nur ein Zähler.

Alex Galchenyuk und Lars Eller trumpften zuletzt groß für Montréal auf

Alex Galchenyuk und Lars Eller trumpften zuletzt groß für Montréal auf

Eine enge Serie darf man auch im kanadischen Duell zwischen Montréal und Ottawa erwarten. Die Canadiens gehen zwar als leichter Favorit in die Begegnungen, aber die Senators spielten trotz großen Verletzungspechs eine starke Vorrunde. Nun haben sie bis auf Jason Spezza all ihre Leistungsträger zurück und könnten sogar sehr weit kommen, wenn sie die erste Runde überstehen. Gleiches gilt allerdings für die Canadiens ebenfalls. Das hässlichste und brutalste Eishockey wird man zwischen Boston und Toronto erleben dürfen. Auch wenn die Bruins momentan nicht wie ein Titelkandidat aussehen, dürften sie mit den Maple Leafs, die zum ersten Mal seit 2004 Playoffs spielen, am Ende nicht die größten Probleme haben.

New Jersey muss zuschauen

Nicht in den Playoffs dabei sind übrigens die New Jersey Devils, der Vorjahresfinalist aus der Eastern Conference. Für die Mannschaft um Torhüterlegende Martin Brodeur sah es lange eigentlich ziemlich gut aus, aber ein ungewöhnlicher Leistungseinbruch zwischen Mitte März und Mitte April brachte das Team um die Chance, auch in diesem Jahr wieder um die traditionsreichste Trophäe des nordamerikanischen Mannschaftssports kämpfen zu dürfen. Nach den vielen Vorhersagen bezüglich langer und spannender Duelle stellt sich vielleicht noch diese Frage: Gibt es überhaupt Mannschaften, die keine Chance haben, ernsthaft um den Stanley Cup zu spielen? Ja, die gibt es. Im Westen Minnesota und im Osten Toronto.

From → Sport

Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: