Skip to content

Unbequeme Jobcenter – Mitarbeiterin wird entlassen

22. April 2013

Eigentlich wollte ich schon in der letzten Woche über die Arbeitsvermittlerin Inge Hannemann aus dem Jobcenter Hamburg-Altona und ihr Blog altonabloggt schreiben. Irgendwie bin ich davon abgekommen, aber heute führt an diesem Thema kein Weg vorbei.

Nachdem ich von Inge Hannemann und ihr Blog über Twitter erfuhr, beschäftigte ich mich erst einmal etwas ausführlicher damit. Sehr sympathisch und mutig, wie sie sich aus ihrem Beruf heraus für Arbeitslose einsetzt, die Arbeit von Jobcentern kritisiert und Missstände aufdeckt. Wer einen Eindruck davon bekommen möchte, worum es hier genau geht, liest sich am besten diesen Text durch. Durchaus gerade vielleicht auch interessiert für Menschen, die sich in diesem Bereich gar nicht auskennen.

Heute folgte nun plötzlich die Entlassung Hannemanns durch das Jobcenter. Offiziell klingt das zwar ein wenig harmloser, aber Hannemann wurde „von der Zentrale der Hamburger Jobcenter bis auf Widerruf von ihrem Arbeitsplatz freigestellt„, was letztlich gleichbedeutend ist. Außerdem musste sie ihren Schlüssel abgeben und darf ein Jobcenter nicht mehr betreten. Mittlerweile gibt es bereits eine Petition, in der die Rücknahme aller Maßnahmen gegen die engagierte Frau gefordert wird. Es würde mich freuen, wenn sich daran viele beteiligen würden. Frau Hannemann hat´s verdient und der Aufwand ist wirklich sehr gering: – zur Petition –

From → Allgemein, Politik

11 Kommentare
  1. ribi permalink

    king: darum, ja zum solidarischen bürgergeld der union thüringens! du und uhu kommen immer mit armen moslems etc. die armen sind europäische arbeitslose, welche in idiotenmaßnahmen der ba verarscht werden! eine polizeibeamtin ist hoheitlicher als alle jobcentermitarbeiterinnen dieser welt!solidaritüt mit arbeitslosen,weöche sich bemühen ohne was zu findne, wo sind weltbeglücker wie uhu da?

    • Es gibt ziemlich viele Leute, die verarscht werden und das kann ich nicht leiden. Ob es Ausländer sind, Arbeitslose, Frauen, Kinder, Schwule oder was/wer auch immer: Das macht für mich überhaupt keinen Unterschied. Einzelne Gruppen gegeneinander auszuspielen ist auch nicht gerade sinnvoll. Darüber kann sich die immer reicher werdende Gruppe der Profiteure unserer Gesellschaft nur amüsieren.

  2. ribi permalink

    king: junge moslems werden sicher freundlicher von der justiz behandelt als der europäische arbeitslose von der arbeitsvermittlerin, welche teil eines fats schon stalinistischen überwachungssystem ist!

    • Klingt wie reine Spekulation, aber auch das kann ich nicht beurteilen. Bei den Arbeitsvermittlern hört man auch immer wieder von bestimmten Vorgaben, die zu erfüllen sind (z.B. bezüglich Sanktionen), aber damit habe ich mich auch noch nicht richtig beschäftigt.

  3. ribi permalink

    king: die leite wählen spd, auch viele arbeitslose, selber schuld! spd=arbeitsagentur!

  4. ribi permalink

    king: wieso hast du dich mit der arbeitsverwaltung noch nciht beschäftigt, betrifft doch viele europäer europaweit, die flüchtlinge können dir doch n icht näher stehen!?

    • Ich kann mich nicht mit allem beschäftigen. Ansonsten stehen mir grundsätzlich erstmal alle Menschen gleich nahe.

  5. ribi permalink

    king: im abgehobenem ja, im konkreten nein, schon die bilbel weiß, liebe deinen nächsten, nicht den fernsten!nix für ungut, aber die justiz entscheidet, ib jemand ein bleiberecht hat oder nicht, keine flüchtlingsinitiativen, mag aber deine seite!!

    • Ich glaube, es ist in der Bibel nicht geographisch gemeint.

      Der Lehrer aus Russland, der Hotdog Verkäufer aus Kanada oder der Flüchtling aus … ist mir persönlich jedenfalls wesentlich näher als der CDU Politiker aus meinem Wahlkreis.

  6. ribi permalink

    kanada, russland etc. sind staaten, welche christlich geprägt sind! nicht falsch verstehen, bin für gezielte hilfen für die 3. welt! nur, einwanderung von daher sehe ich kritisch! ich bin selber ein schwerbehinderter akademiker, der lange nicht in arbeit kommt! 2011/2012 verbrachte ich 6 monate hintereinander in kurrsen des jobcenters westerwald!diese kurse waren nicht geeignet für behindertenfreundliche arbet, sorry, habe andere probleme als die armen afrikaner!vermittlerin verdrehte ihre arme, fragte, hast du solche hände?sorry, bin selber nicht bereit, kriminelle zu hätscheln, arbeitslsoe zu gängeln, sorry! nerv doch nicht mit der cdu, die ist doch immer noch anständiger als die arbeitsagentur-partei spd, immerhin wurden unter der cdu die idiotenmaßnahmen mehr als zurückgedrängt!

  7. Dino Jakubovic permalink

    Na hoffentlich wurde ihr wenigstens eine anständige Outplacementberatung zu teil. Nur weil sie investigativen Journalismus betrieben hat, wird sie jetzt bestraft. Das ist einfach nur traurig …

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: