Skip to content

Großbritannien trauert um Thatcher?

8. April 2013

Nicht wenige Teile Großbritanniens trauern heute nicht. Im Norden und besonders im Nordosten Englands wird man sogar viele fröhliche und feiernde Menschen antreffen, aber das verschweigen uns die deutschen Medien natürlich lieber.

Kindern wird heutzutage viel Unsinn erzählt. „Arbeit ist das halbe Leben“ ist ein Spruch, den ich besonders wenig leiden kann. Die Anregung, nach der man nicht schlecht über verstorbene Personen reden sollte, finde ich dagegen grundsätzlich schon nachvollziehbar und mehr als in Ordnung. Tote Menschen können sich eben auch nicht mehr wehren und wer lebt schon ohne Fehler? Margaret Thatcher ist aber eine Ausnahme. Ihre Politik hat zu vielen Menschen geschadet und negative Auswirkungen ihres Handels sind heute in Europa vielerorts zu sehen.

Thatcher

Auf dem Weg in die Hölle kann sie keiner mehr stützen

Wenn man über etwas heute trauern sollte, dann ist es meiner Meinung nach, dass Thatcher überhaupt geboren wurde. Die „Eiserne Lady“, eine nebenbei völlig verharmlosende Bezeichnung dieser unsäglichsten politischen Gestalt auf oberster Ebene in Westeuropa nach 1945, wird aber lieber verklärt. Ja, sie hat Europa geprägt und Großbritannien erst recht, aber wie? Subventionsstreichung, Privatisierungen, Sozialabbau, Entindustrialisierung und das Setzen auf eine völlig ausufernde Finanzbranche, unter der heute Millionen Menschen in Europa elementar leiden.

Trauertag oder Feiertag?

Einem Mann wie dem chilenischen Diktator Pinochet stand Thatcher wesentlich näher als hart arbeitenden britischen Männern und Frauen, die durch ihre Politik um die Lebensgrundlage gebracht wurden. Das sagt eigentlich schon alles, oder? Ich könnte viel schreiben über Dinge wie den Falklandkrieg, ihre Ablehnung gegenüber Europa oder dass sie Nelson Mandela einen Terroristen nannte, aber ihre Innenpolitik, unter der eine mir sehr nahe Stadt namens Liverpool besonders gelitten hat, übertrumpft alles. Ja, für viele Menschen an der Merseyside und in anderen Teilen im Norden Englands ist heute Feiertag, auch wenn man das in Deutschland nicht thematisieren möchte.

Leider wird man nie erfahren, ob sie an der Vertuschung der Wahrheit über Hillsborough beteiligt war, aber es wäre schon enorm naiv, das Gegenteil zu glauben. Gerade in Liverpool wird der ein oder die andere in den nächsten Stunden im Pub ein Pint auf diesen Tod zu sich nehmen und daran ist in diesem Fall nichts schlecht. Andere werden auch einfach mit einem großen Glas Milch anstoßen, in Anspielung auf die kostenlose Schulmilch, die Thatcher strich. Zum Schluss noch ein paar Leserkommentare unter einem Artikel des Liverpool Echo zum Tode Thatchers:

Echo2

Vielleicht auch von Interesse:

– Die Wahrheit über Hillsborough

Advertisements

From → Politik

Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: