Skip to content

Friedensnobelpreis an die EU übergeben

10. Dezember 2012
Eu

Van Rompuy, Barroso und Schulz bei der Preisverleihung

Haben Sie schon ordentlich die Korken knallen lassen? Ich hoffe doch, denn Sie sind schließlich seit heute offiziell Träger des Friedensnobelpreises! Verdient haben das die meisten von Ihnen sicherlich auch mehr als einige der politischen Vertreter, die in Oslo bei der Ehrung anwesend waren.

Ich habe nichts gegen den Gedanken, der hinter der Gründung der EU stand. Ich begrüße es sehr, dass ein 3.Weltkrieg auf europäischem Boden momentan undenkbar erscheint. Ich möchte nicht zu negativ klingen, aber ich komme trotzdem nicht daran vorbei: Ich kann diese Preisverleihung nicht ernst nehmen. Viele der Begründungen, die in Oslo heute vorgetragen wurden, waren zu erwarten. Einige sind auch nicht von der Hand zu weisen, aber es gibt noch viel bessere Argumente, die gegen diese große Ehre sprechen. Obwohl man sich schon fragen muss, ob die noch so groß ist, wie sie einst unzweifelhaft war. Innerhalb kurzer Zeit lag das Komitee nun ja schon zum zweiten Mal (Stichwort: Barack Obama) daneben.

EU-Waffen sind weiter sehr beliebt

Wenn ich mir ansehe, wo bewaffnete EU Soldaten sich dieser Tage überall auf der Welt befinden, wenn ich mir in Erinnerung rufe, wie restriktiv und würdelos die Flüchtlings- und Asylpolitik in großen Teilen ist, wenn ich an die Bilder von Polizisten denke, die beispielsweise in Spanien auf Demonstranten einprügelten und wenn ich mir die Statistiken zum Waffenexport (unter den fünf größten Waffenexporteuren weltweit befinden sich die EU Staaten Deutschland, Frankreich und Großbritannien) anschaue, kann ich diese Ehrung nur als eine Verarschung ansehen. Es gibt darüber hinaus auch nicht wenige Stimmen aus Norwegen, die bezweifeln, dass diese Preisvergabe im Sinne des Stifters Alfred Bernhard Nobel gewesen wäre.

Ansporn?

Ansporn und Verpflichtung sei dieser Preis auch, habe ich heute mehrmals gehört und gelesen. Ansporn Dinge vielleicht besser zu machen? Dann hätte man ja auch erst einmal noch ein paar Jahre abwarten können, oder? Das ist in etwa so, als gebe man jemanden nach einem anständigen Debütroman den Literaturnobelpreis. Auch Physiker müssen etwas Besonderes geleistet haben, um an diese Ehre zu gelangen. Nur weil das Territorium der EU ein wesentlich friedvollerer und angenehmerer Ort als beispielsweise vor 70 Jahren ist, wird die Gemeinschaft im Jahr 2012 hohen Ansprüchen noch lange nicht gerecht. Man kann gegeneinander abwägen so sehr man will, für mich kommt allein an diesem Punkt niemand vorbei: Wer als legitimer Friedensnobelpreisträger gelten möchte, darf weder Waffen bauen, noch diese verkaufen.

Advertisements

From → Allgemein, Kultur, Politik

12 Kommentare
  1. garlic221 permalink

    Die EU bringt uns Frieden und Wohlstand. Zurück zu den Nationalstaaten darf aber auch nicht gefordert werden. Denn wer das fordert ist ein Nationalist. Wie schräg die Welt doch geworden ist.

    EU-Papier: Nationale Parlamente schaden der EU und sollen entmachtet werden

    Das einzig Gefährliche an unserer Zeit ist, daß diese Leute das wirklich ernst meinen…!
    Ich distanziere mich ausdrücklich davon, daß ein Herr Rompuy sich in seinem Amt auf eine von mir legitimierte Autoritäts- oder Entscheidungsbefugnis beruft. Liebe Europäer, liebe Welt, UNS repräsentiert der nicht. Ganz im Gegenteil… der wird uns irgendwann Rede und Antwort stehen müssen für sein Wirken und dessen Konsequenzen…
    und wer glaubt, das sei eh alles nicht so schlimm und es geht uns eh so gut und die Griechen sind schuld, der möge bitte weiterschlafen und weiterträumen. Alle anderen, guten Abend!

  2. ribi permalink

    wenn die eu verhindert, dass millionen von arabern und schwarafrikanern nach europa strömen, erledigt sie friedensarbeit, oder willst du den untergang??

    • Habe mir lange überlegt, ob ich diesen Scheiß überhaupt freigebe. Dachte dann aber, ich mache das einfach und küre den Kommentar gleich zum dümmsten des Jahres. Glückwunsch!

      Friedensarbeit, in dem man die Grenzen dicht macht. Was für ein zynischer Schwachsinn. Wenn etwas zum Untergang Europas führt, dann ist das ein kaputtes System, Menschen und Unternehmen, die unfassbaren Reichtum anhäufen, während andere gar nichts haben und eine Politik, die lächelnd zuschaut.

      Noch ein Lesetipp zum Schluss:
      https://ziegenhodensuppe.wordpress.com/2012/10/30/ein-ganz-trauriges-bild/

  3. ribi permalink

    king: du kannst gerne nach afrika fahren und menschen etwas abgeben, da hört meist die gutmenschentätigkeit auf. millionen von arbeitslosen europäern, ihr kommt einem mit nicht eu-bürgern, dies nenne ich zynisch!machen wir eine volksabstimmung, mal sehen, welcher europäer den rest der welt einladen will!

    • Es ist immer wieder bemerkenswert, wie manche Leute nicht ohne die Nazi-Vokabel „Gutmensch…“ auskommen, wenn sie sozial und human denkende Menschen kritisieren oder diskreditieren möchten.

      Die nächste Aussage erinnert mich an das alte Prinzip, nach dem sich der Schwache den Schwächeren sucht, um sich besser zu fühlen. Warum sich auch mit denen anliegen, die wirklich an vielen Schieflagen schuldig sind?

      Umfragen zu diesem Thema wären sicher ganz nach Deinem Geschmack. Zu viele Menschen lassen sich eben von Bild-Zeitung und anderer Propaganda beeinflussen und betrachten Dinge gerne oberflächlich.

      Ich könnte jetzt noch lange davon erzählen, wie wir afrikanische Länder ausbeuten. Wird Dich wahrscheinlich nicht interessieren. Würden wir aber das Gegenteil machen, nämlich diese Länder unterstützen, dann würden erstens weniger Menschen hierhin kommen wollen.

      Zweitens könnte Europa mit fast 750 Millionen Einwohnern, die durchschnittlich immer älter werden, ein paar hunderttausend Flüchtlinge mehr pro Jahr theoretisch sogar ganz gut gebrauchen.

      Drittens habe ich bis heute noch kein schlüssiges Argument dafür gehört, warum manche Menschen meinen die Legitimation zu haben, um bestimmen zu dürfen, wo andere Menschen leben dürften und wo nicht…

  4. ribi permalink

    ich bin selber sehr human, also sozial denkendaber ich bekenne mich zum realismus, nicht zur träumerei!die moralische arroganz halte ich als politologe für unpolitisch und böse, kenne ich vom spanischen selbstdarsteller uhupardo! wenn die bösen reichen an der misere schuld sind, sollen die sie auch auslöffeln, nicht die arbeiterklasse, in deren vierteln multi-kulti stattfindet! du bist für offene grenzen, dies halte ich für den untergang!

    • Was der eine als Träumerei bezeichnet, ist für den anderen ein erstrebenswertes Ziel, auch wenn dieses momentan utopisch ist. Was der eine moralische Arroganz nennt, ist für den anderen schlichtweg ein hoher Anspruch. Die Reichen löffeln höchstens Schälchen mit Kaviar aus.

      Diese Multi-Kulti Anspielung gefällt mir genauso wenig wie die Tatsache, dass man immer wieder Menschen gegeneinander ausspielen muss, die allesamt nicht auf dem oberen Teil der sozialen Leiter stehen. Der Untergang wird sicher erreicht, wenn man versucht, den Status Quo beizubehalten.

  5. ribi permalink

    king: gleichleugnest du, dass es in ganz europa probleme mit bestimmten nicht eu-bürgern gibt, ist aber natürlich darf jeder seine denke behalten! also frohes fest, streiten wir uns nicht um kleinigkeiten!

  6. ribi permalink

    king: ich habe am rande mitbekommen, dass man mit dir auch übers grundeinkommen reden kann, welche form bevorzugst du??

    • Gute Frage, aber ein zu umfangreiches Thema für ein Kommentar hier unter einem auch nicht mehr ganz aktuellen Artikel. Ich glaube, zu diesem Thema schreibe ich aber demnächst einmal ausführlich etwas.

Trackbacks & Pingbacks

  1. Wahnsinn ohne Ende « Ziegenhodensuppe           

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: