Skip to content

ARTE-Dokumentation „Ungarn: Demokratie oder Diktatur?“

5. Dezember 2012
Budapest2

Foto: Budapest at night (Buda Castle) / Pennyjey

Die Dokumentation „Ungarn: Demokratie oder Diktatur?“ sendete ARTE am gestrigen Abend. Meiner Meinung nach ein interessanter, wenn auch teils wirklich trauriger und bedenklicher Film.

In keiner ausländischen Stadt war ich öfter als in Budapest und selbst in den meisten deutschen nicht. 1996 war ich zum ersten Mal in Ungarn, seitdem sind etwa 30 weitere Besuche hinzugekommen. Der Hauptgrund dafür ist ein guter Freund, aber vor allem auch die Stadt Budapest hat mir von Anfang an sehr gefallen. Von daher beschäftigt mich die politische Entwicklung dort immer wieder, obwohl ich recht wenig darüber schreibe.

Den gestrigen Film habe ich selbstverständlich gesehen und ich kann ihn empfehlen, auch wenn es mich sehr traurig macht, dass es scheinbar wenig Anlass gibt, positiver über dieses Land und besonders dessen tolle Hauptstadt zu berichten. Immerhin gibt es aber auch ein klein wenig Hoffnung. Komischerweise fehlte gestern der Anfang der Dokumentation. Genau genommen die ersten gut sechs Minuten. Hier können Sie sich die komplette Doku anschauen:

Advertisements

From → Allgemein, Politik

5 Kommentare
  1. Balazs permalink

    In der Doku gibt es zwar seltsame Schnitte; wie zum Beisiel ist mir bei 16:30 aufgefallen, dass man in der Menge von Orban-Anhänger im Vordergrund die Fahne der vehementen oppositionellen „Szolidaritás“-Bewegung sieht, also die Bilder können theoretisch doch nicht von einer Demo für Orban stammen, im Gegenteil…. Trotzdem Respekt, ich fürchte, das wir hier in der Tat ein sehr ernsthaftes Problem haben. Liest man über die Techniken des Machtausbaus von Mussolini nach oder schaut man auf das heutige Ungarn, man sieht oft den gleichen Prozess.

    Ich habe aber auch zwei gute Nachrichten:
    1. Wie es aus meinem ersten Absatz hervorgeht, gibt es auch Grossdemos gegen die Regiereung. Diese sind sogar nicht verboten… Fidesz geniesst momentan nur noch die Unterstützung von unter 20% der gesamten Bevölkerung und 35% der potenziellen Wählern. Achtung: Fidesz wurde 2010 mit 67% ins Parlament gewählt. Die Mehrheit wählt heute nicht die Fidesz wählen.
    2. Antisemitisch, rassistisch ist Orban und seine Regierung eigenltich nicht, was aber viel wichtiger ist: das sind die Leute überhaupt nicht. Ich gehe weiter: Der Nationalismus und Patriotismus geht der Mehrheit völlig am Arsch vorbei. Es sind immer die selben paar tausend Leute die für Orban demonstrieren gehen. Der Rest möchte sich bitte in Ruhe gelassen werden. Man sieht bei Spiegel.de, und co. immer wieder Dokus von ein paar hundert maschierenden Typen, nicht aber von der Festnahme von denen, oder kein einziges Bericht über die Grossdemonstration von Zehntausenden gegen Rassismus vom vergangenen Sonntag zum Beispiel.

    Nur Meine Meinung.

    • Köszönöm szépen! Interessanter längerer Kommentar. Es ist leider so, dass positive DInge selten erwähnt werden, aber über die Demo am Wochenende berichteten sehr viele Medien, auch die Tagesschau um 20.15 Uhr. Das hat mich persönlich sehr gefreut. Ab 7.41 Uhr zu sehen:

      • Balazs permalink

        Oh, das freut mich und überrascht mich auch. Apropos: Berichterstattung. Ich denke nicht, dass wir nur annährend abschätzen können, was zum Beispiel in ägypten passiert. Wir sehen nur Bilder von Demos und Ausschreitungen. Aber was steckt genau dahinter, was für gesellschaftlichen Bewegungen? Wie denken die Millionen, die nicht zur Demo gehen? Willst du nicht auch mit der Fähre mal nach Alexandria? Oder gar Kairo? Kleiner Scherz…

  2. Ja, ich möchte auch nach Finnland, Russland, Ukraine, Türkei, Vietnam, China, Japan, Neuseeland, Argentinien, Chile, Peru, Kanada, Grönland, Antarktis und irgendwo in Afrika. Ist leider ein bisschen viel für einen Monat…

Trackbacks & Pingbacks

  1. Neues aus Ungarn « Ziegenhodensuppe           

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: