Zum Inhalt springen

1 Jahr Ziegenhodensuppe

22. November 2012

Ja, so schnell geht ein Jahr vorbei. Am 22.11. 2011 erschien hier mein erster Beitrag. 283 weitere sind bisher hinzugekommen. Eine recht stattliche Zahl, wie ich finde. 282 davon habe ich übrigens selbst geschrieben.

Zwei Kerzen zu viel, aber was soll´s? Foto: Puschinka

Ich hätte selbst nicht gedacht, dass ich so diszipliniert und konsequent am Ball bleibe (sorry wegen des Eigenlobs). Kurze Beiträge sind zwar auch mal in 10-15 Minuten gemacht, aber lange Artikel nehmen ab und zu auch deutlich mehr als eine Stunde Zeit in Anspruch. Medien, Film + TV sowie selbstverständlich Politik, das sind recht ausgeglichen bisher die drei hauptsächlichen Themengebiete, mit denen ich mich beschäftigt habe.

Meinungen zu den unterschiedlichsten Fragen, Geschehnissen und Problemen habe ich vertreten. Manches wiederholt sich, aber es kommt auch immer mal wieder neues hinzu. Übrigens gibt es ab und zu auch Fragen, zu denen ich mir einfach keine dezidierte Haltung bilden kann und vielleicht auch möchte. Vorhin schaute ich kurz in die Bundestags-Debatte zum Thema Beschneidung rein und ich habe nach wie vor keinen klaren Standpunkt zu dieser Problematik. Das darf und muss eventuell sogar auch mal sein.

Konzerte, Filme und viel Elend

Wenn man die verschiedensten Dinge kritisch sieht, ist es immer wieder eine willkommene Abwechslung, positive Texte zu schreiben. Deshalb beschäftige ich mich gerne mal mit einem guten Film, einer tollen TV Serie oder einem Konzert. Über einen hervorragenden  Film wie „Oh Boy“ zu schreiben und den voller Überzeugung zu empfehlen, macht am Ende auch immer viel mehr Freude, als sich über eine dämliche Talkshow aufzuregen oder auf die nächste Peinlichkeit von Dobrindt und Co. einzugehen.

Dennoch ist es mir am Ende deutlich wichtiger, über alles zu schreiben, was ich als Missstand betrachte. Völlig egal, ob es sich hier um die wachsende soziale Ungerechtigkeit in Deutschland handelt, über die Politik des Kaputtsparens europäischer Nachbarländer, über die Arbeit der Mainstream-Medien oder über den Umgang mit Flüchtlingen und Asylsuchenden. Vor allem letzteres macht mich immer wieder wütend, aber das emotionalste Thema überhaupt war in diesem Jahr aber ein anderes.

Hillsborough

Es gibt für mich kein Zweifel, dass Hillsborough für mich das Thema überhaupt ist, welches mich seit Jahren beschäftigt, ohne dass es in den deutschen Medien mehr als eine Randnotiz ausmacht. Von daher freut mich auch sehr, dass einer meiner Hillsborough Artikel unter meinen zehn meist gelesensten ist. Zu diesem Thema möchte ich auch bald wieder etwas schreiben. In der nächsten Woche soll neben meinem Reise-Crowdfunding Projekt aber die Politik wieder mehr im Mittelpunkt stehen als in den letzten zehn Tagen.

Ansonsten allen Lesern und Kommentatoren an dieser Stelle mal wieder vielen Dank!

Hier noch einmal sechs der für mich wichtigsten Beiträge des Jahres:

Die Wahrheit über Hillsborough

– Demonstration gegen Abschiebungen am Düsseldorfer Flughafen

Wir leben in einem Paradies!

Der Innenminister, die Witzfigur

– Geld zerstört die Welt – lang lebe der König!

Wadim

und zum Thema Humor:

Der Ball ist eckig und die Halbzeit geht 90 Minuten

Etwas Spaß mit der Deutschen Bahn

9 Kommentare
  1. Kai permalink

    Glückwunsch und mach weiter so! Der letzte Film-Tipp (Oh Boy) war wirklich super.

  2. Ich wiederhole es sehr gern: DieserBlog ist unter den lesenswertesten überhaupt, weil er klar Stellung bezieht und persönliches Engagement beweist ohne jemals penetrant zu wirken.

    Felicidades del Uhupardo *samt Fleisskärtchen*

  3. Gratulation!
    Toller Blog, immer weiter so. Danke für die fruchtbare Zusammenarbeit!

  4. Brigitte permalink

    Herzlichen Glückwunsch, mach weiter so. Die Themen sind für uns immer interessant.

  5. Glückwunsch! ich denke aber es sind zwei Kerzen zu viel 😉

  6. Dann mal auf ein unterhaltsames, interessantes zweite Jahr 🙂

  7. Allen einen herzlichen Dank! Ich hatte übrigens schon zuvor über 2 Jahre einen anderen Blog. Von daher sind die drei Kerzen dann doch nicht so verkehrt 😉

Trackbacks & Pingbacks

  1. Diverses am Donnerstag « Ziegenhodensuppe           
  2. Tweets des letzten Monats « Ziegenhodensuppe           

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: