Skip to content

Nachtrag zu gestern

18. Juli 2012

Als hätte ich es bereits zuvor gewusst, bewies Markus Lanz am gestrigen Abend eindrucksvoll, warum ich ihn nicht leiden kann. Das Potenzial zu einer interessanten Sendung war da. Hätten Gysi und die beiden Piraten den Moderator nur aus dem Studio geworfen…

Was war passiert? Lanz widmete sich zunächst dem Fraktionsvorsitzenden der Linkspartei Gregor Gysi. Natürlich wurden noch einmal die ungewöhnlichsten Passagen Gysis Rede auf dem Bundesparteitag der Linken durchgekaut. Dieser liegt übrigens nun schon mehr als sechs Wochen zurück, aber was interessiert das Lanz? Gysi zeigte sich gewohnt schlagfertig, eloquent und witzig. Als er aber mit den beiden ebenfalls anwesenden Piraten Johannes Ponader und Christopher das wichtigste aktuelle Thema unserer Zeit, ESM und Fiskalpakt diskutierte, wurde Lanz schnell unruhig.

Hektisch rutschte er auf seinem Stuhl herum und versuchte schnellstmöglich zu unterbrechen. Ein wichtiges Thema kontrovers diskutieren in dieser Sendung und dann noch mit Menschen, deren Meinung von der (politischen) Mehrheit im Bundestag abweicht? Nicht mit Lanz! Als er dann mit einer beschissenen Larifari-Frage dazwischen kam, war die Sendung leider so gut wie gelaufen, aber sehen Sie selbst. Die ersten 2:30 Minuten reichen eigentlich:

Beitrag von gestern: – Tue ich´s oder tue ich es nicht?

Advertisements

From → Film + TV, Medien, Politik

One Comment

Trackbacks & Pingbacks

  1. Im Juli « Ziegenhodensuppe           

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: