Zum Inhalt springen

Eine Eule, die nach frittiertem Hühnchen riecht

18. Juni 2012

„Wir müssen hier raus“ erklingt es in meinen Ohren. Der gute alte Rio Reiser. So viele Jahre ist er nun schon tot und Helmut Kohl lebt immer noch. Gerechtigkeit sieht anders aus, wobei ich von der Prämisse ausgehe, dass es besser ist zu leben als… Sogar Magaret Thatcher atmet immer noch auf diesem Planeten, auch wenn sie wahrscheinlich nicht mehr weiß, wie sie heißt und beim Kacken Hilfe braucht. Okay, das war hart. Ich entschuldige mich bei allen, die gerade gegessen haben.

Ich sitze wieder einmal im IC, aktuell sogar nur mit fünf Minuten Verspätung. Auf der anderen Seite des Ganges liest jemand die Blöd Zeitung. „Bumm Bumm Bender!“ steht dort. Millionen jubelten ihm gestern zu, obwohl sie bis vor zwei Wochen höchstens den Roboter Bender kannten. Vor einer Stunde habe ich am HBF etwas gegessen. Mir gegenüber setzte sich ein junger Typ, der seine Fingernägel schwarz-rot-gold lackiert hatte. Ja, ein männliches Wesen. Es riecht nach frittiertem Hähnchen. Vielleicht ist es die tittenlose Eule, die neben mir sitzt und schamlos kostbaren Sauerstoff verschwendet. Ich weiß es nicht.

Heute morgen im Frühstücksfernsehen wurde mir ausführlich erklärt, dass wir alle froh über das Wahlergebnis in Griechenland sein müssen. Zum Glück wurde die konservative Partei vor den sogenannten Linksradikalen gewählt. Dass die kaum radikaler sind als die Sozialdemokraten Europas es vor Schröder, Blair und Co. einmal waren, wird verschwiegen. Natürlich wäre es nicht auszudenken, hätte eine Partei sich wirklich mal etwas gegen das Spardiktat von Merkel und Co. gestellt.

Das ist wieder ein Tag, an dem ich „Wir müssen hier raus“ in der Endlosschleife hören könnte. Wahrscheinlich qualifiziert sich heute Abend auch noch Italien für das EM Viertelfinale. Nein, das muss wirklich nicht sein (ist inzwischen passiert) auch wenn die Italiener bisher wesentlich attraktiver gespielt haben als vermutet und als die unsympathischte Mannschaft wurden sie eh längst von Portugal abgelöst. Nani und Ronaldo, die Flügelzange des Ekels statt der Dänen weiter ertragen zu müssen, hat mich gestern auch nicht gerade begeistert.

Ich glaube, ich muss hier raus, aber wohin? Falls jemand eine Hütte in der Mongolei günstig zu vermieten oder verkaufen hat, kann er oder sie sich gerne bei mir melden.

From → Allgemein, Politik, Sport

Kommentar verfassen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: