Skip to content

Absurde Erwartungshaltungen

7. Mai 2012

Gerade schaue ich mir die Sendung „Die Nacht als Frankreich rot wurde“ in der ARD an. Die Menschen tun mir leid. Francois Hollande selbst, aber auch die Franzosen, die nach seiner Wahl große Verbesserungen erwarten. Irgendetwas mit Gleichheit für alle, sagte ein fröhlicher junger Wähler zu Beginn der Sendung. Ich kann gut verstehen, dass die meisten Franzosen froh sind, Nicolas Sarkozy los zu sein. Wäre ich Franzose und hätte gestern in der Stichwahl nur diese beiden Männer zur Auswahl gehabt, wäre meine Entscheidung auch ohne zu Zögern auf Hollande gefallen, aber große Hoffnungen hätte ich beim Ankreuzen dessen Names wohl kaum empfunden.

Francois Hollande wird genau so viele Wähler enttäuschen, wie es Barack Obama getan hat. Schuldlos sind an so etwas natürlich auch die Politiker selbst, aber ganz besonders die Umstände, in denen sie handeln müssen. Die absurden Erwartungshaltungen können aber nur Enttäuschungen nach sich ziehen. Selbst wenn er das Ziel hat, Dinge zu ändern und Frankreich oder sogar Europa etwas gerechter zu machen: Unternehmer, Großkonzerne und die Angela Merkels unserer Zeit, werden ihn schnell einbremsen. Hoffen darf man aber wenigstens, dass er der deutschen Kanzlerin ab und zu mal Contra gibt.

Bei Sport1 wurde heute in einem kurzen Bericht gesagt, dass die deutsche Mannschaft bei der laufenden Eishockey WM eine Teilnahme im Halbfinale zum Ziel hätte. Ich kann mir absolut nicht vorstellen, dass jemand so etwas wirklich gesagt hat. Wenn dem so wäre, ist das natürlich der perfekte Teil 2 des Themas „Absurde Erwartungshaltungen“. Nach der gestrigen Niederlage scheint momentan eher wahrscheinlich, dass man am Ende Gruppenplatz 5 oder 6 belegt und so das Viertelfinale verpasst. Morgen heißt der Gegner um 20.15 Uhr Russland, Mittwoch zur gleichen Zeit geht es gegen Schweden.

Bei diesen Hochkarätern wäre es wenig überraschend, wenn nach vier Spielen eine Bilanz von einem Sieg und drei Niederlagen zu beklagen ist. Das dürfte wohl wiederum bedeuten, dass man die verbleibenden drei Gruppenpartien allesamt gewinnen muss, um den vierten Platz zu erringen. Alles noch etwas früh und vielleicht ist ja auch eine Überraschung drin, aber gegen Schweden oder Russland? Ich persönlich glaube, dass die Niederlage gegen Lettland in regulärer Spielzeit schon zu viel im negativen Sinne war, um noch unter die letzten acht Teams zu kommen. Einen Gefallen haben aber immerhin die Italiener mit ihrem überraschenden Sieg gegen Dänemark dem DEB-Team getan.

Das Thema Nummer 3 im Bereich absurde Erwartungshaltungen führt uns in die Welt des Fußballs. Leider finde ich die komplette Pressekonferenz von Lukas Podolski aus der vergangenen Woche nicht. Allerdings erzählte er wieder einmal ganz großen Unsinn, dieses Mal in Bezug auf seinen neuen Arbeitgeber Arsenal FC, den er natürlich nach deutscher Manier FC Arsenal nannte. Um Titel spielen wolle er dort, sagte Podolski. Noch steht nicht einmal fest, dass sein neuer Verein nächste Saison in der Champions League dabei ist und hätte Robin van Persie nicht eine absolut überragende Saison gespielt, hätte es vielleicht nicht einmal für die Europa League gereicht. Okay, zu viel „hätte“, aber wer weiß, ob van Persie nicht im Sommer den Verein wechselt?

Natürlich ist Arsenal FC ein viel besserer Club als Köln, aber einen Titel haben sie seit 2005 nicht mehr geholt und was die Champions League und englische Meisterschaft angeht, so werden zumindest diese Auszeichnungen in den nächsten Jahren auch wohl sehr sicher wieder von anderen Clubs gewonnen.  Ob Poldi all das weiß und am Ende einfach nur noch weg wollte? Durchaus auch denkbar, schließlich geht es hier um Köln…

Advertisements
Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: