Skip to content

Der arme Wulff und die bösen Medien – vorerst letzter Teil

17. Februar 2012

Nu isse weg, die doofe Sau. Nein, gemeiner Beginn, ich versuche es noch einmal: Es zerreißt mir das Herz. Auch nicht gut, zu viel Häme. Diese ist im Fall Wulff zwar schon angebracht, aber andererseits kann man einfach erst einmal erleichtert sein, dass er nun endlich zurückgetreten ist. Viele Wochen zu spät, aber diesen Fehler wird er wohl erst in einiger Zeit einsehen. Er scheint auch heute noch nicht verstanden zu haben, dass er seinen Rücktritt selbst zu verantworten hat und nicht etwa die bösen Medien, wie immer wieder kolportiert wird.

Waren es all die kleinen und etwas größeren Merkwürdigkeiten, die Wulff das Amt gekostet haben oder war es sein Umgang mit diesen? War es der Fall Groenewold, welchen die Staatsanwaltschaft zum Anlass nimmt, gegen den CDU Politiker zu ermitteln? Oder war es vielleicht doch die Kanzlerin, die keinen Bock mehr hatte und gestern bei Wulff anrief? In etwa so vielleicht?

Wulff: Hallo, Bundespräsident Wulff.

Merkel: Hallo Chrissi.

Wulff: Ach, hallo Angie, alles in Ordnung?

Merkel: Alles in Ordnung? Schon mal Nachrichten geschaut heute?

Wulff: Ja, natürlich Angie. Echt ärgerlich, dass Gottschalk nicht doch weitermachen will. Ob dieser Markus Lanz wirklich „Wetten, dass…?“ moderieren kann?

Merkel: Hä, was? Ach so, ja der Lanz. Den finde ich eigentlich ganz süß, aber apropos nicht weitermachen: Du bist raus.

Wulff: Och nö!

Merkel: Och jö. Morgen gibst du schön deinen Rücktritt bekannt. Ich hab´ endgültig die Schnauze voll und außerdem ist das ein guter Grund für mich, meine Italienreise abzusagen. Da habe ich ja gar keinen Bock drauf.

Wulff: Aber ich will doch nicht, Angie. Bitte gib´ mir doch noch ´ne Chance. Bettina hat doch gerade auch erst so schön die Gästezimmer eingerichtet.

Merkel: Meinetwegen kann sie demnächst eine Pommesbude einrichten. Ich kann euch beide nicht mehr sehen.

Wulff: Menno, ich mag´ aber wirklich nicht.

Merkel: Soll ich Dir den Dobrindt vorbeischicken? Der wird schon seit Tagen mit starken Medikamenten ruhig gestellt. Wenn wir die Tabletten absetzen, ist der nicht mehr zu kontrollieren.

Wulff: Oh je, nicht den Dobrindt. Vor kurzem mochte der mich noch, aber vor dem habe ich trotzdem richtig Angst. Ist okay, dann trete ich halt zurück.

Merkel (erleichtert): Na endlich. Ich muss jetzt den Hintze anrufen. Nicht, dass der sich jetzt noch etwas antut. Bis dann, Chrissi.

Wulff (schluchzend): Grüß schön. Tschüss Angie.

Wie dem auch sei, das Vertrauen von vielen Millionen Menschen in diesem Land hatte Wulff schon lange nicht mehr und damit auch nicht die Legitimität, moralisierende Reden vorzutragen, was offensichtlich seit langem zu den Kernaufgaben deutscher Bundespräsidenten gehört. Wer aber könnte das? Töpfer wird immer wieder genannt, Lammert, manchmal Schäuble, von der Leyen oder doch Joachim Gauck?

Nein, Gauck kann man schnell vergessen. Angela Merkel möchte nach eigener Aussage zwar einen Kandidaten, der parteiübergreifend Zustimmung erfährt, aber das kann Gauck nicht mehr sein, selbst wenn man die Linke ausnimmt. Zu radikal waren seine Aussagen zur Occupy-Bewegung und Kapitalismus-Kritik. Außerdem würde Merkel damit rückwirkend einräumen, dass sie 2010 mit ihrer CDU und der FDP gegen den mehrheitlichen Wunsch in der Bevölkerung den falschen Mann durchgeboxt hat.

Durchaus vorstellbar ist es natürlich auch, dass aus dem Nichts ein völlig neuer Name präsentiert wird. Leider fällt mir diesbezüglich allerdings gerade niemand ein.  Einen ziemlich innovativen Vorschlag hat dagegen die Titanic.

Advertisements

From → Politik

One Comment
  1. Thüringen Paule permalink

    Haha, um den Hintze muß man sich wirklich Sorgen machen. In den letzten Wohcen hat der ja gar keine Talkshow ausgelassen umd Wulff zu verteidigen. Hatte schon Wulff+Hintze+schwul gegoogelt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: