Skip to content

Zum Unwort des Jahres

17. Januar 2012

Die Jury der Aktion „Unwort des Jahres“ lag dieses Mal goldrichtig. „Döner-Morde“ war eine unfassbare Verharmlosung einer rechtsradikalen Mordserie. Ohne intensiv darüber nachzudenken, kam mir das häufig vor wie eine lapidare Bezeichnung nach dem Motto: „Naja, es ist sicher ´ne ausländische Mafia dafür verantwortlich und wenn sich die Kanaken nur selbst abmurksen, kann es uns ja auch irgendwie egal sein.“ Nach Kenntnis vieler Fakten ist der Begriff „Döner-Morde“ nicht nur eine Diskriminierung, sondern auch eine Verhöhnung der Opfer.

Auf Platz 2 befindet sich „Gutmensch“, für mich seit Jahren eines der deutschen Hassworte überhaupt. Im Internet kann man diesem Wort kaum entkommen, wenn man Foren besucht oder die Kommentarbereiche unter Artikeln oder in Blogs liest. Das positive Adjektiv „gut“ zusammen mit dem neutral bis positiv belegten Substantiv „Mensch“ in eine negative Bezeichnung für Personen zu verschmelzen, ist schon ein äußerst platter Vorgang. Wie mit diesem Wort oder dem daraus entstandenen Begriff „Gutmenschentum“ regelmäßig sozial denkende und handelnde Menschen diskreditiert werden, ist dauerhaft gleichermaßen ermüdend wie nervig.

Gerne nutzen dieses Wort konservative oder rechte Personen, um linke, links-liberale oder einfach soziale Menschen als naiv abzustempeln und sich selbst auf eine Stufe der realistischen Vernunft zu stellen. Wenn ich beispielsweise einen Artikel über eine Person lese, die unter nicht nachvollziehbaren Umständen aus Deutschland abgeschoben wurde, kann ich mir sicher sein, dass spätestens im zehnten Kommentar irgendein Spinner diesen Vorgang verteidigt, egal wie absurd der auch war und irgendwo in seiner Stellungnahme das Wort „Gutmensch“ eingebaut hat. Sehr begrüße ich, dass „Wutbürger“ ebenfalls genannt wurde. Dieses dämliche, einfallslose Wort wird sich doch jetzt nicht auch noch durchsetzen, dachte ich mir irgendwann im vergangenen Jahr. Doch, tat es natürlich.

Advertisements

From → Allgemein, Kultur, Politik

2 Kommentare
  1. Kai permalink

    Rettungsschirm und Euro-Gipfel waren oder sind aber auch sehr ätzende Worter.

  2. Lisa_aus_Pisa permalink

    Gutmensch sollte schon seit Jahren immer unter den ersten Drei sein. Das gibt es ja auch schon recht lange, verbreitet sich nur leider immer weiter.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: