Skip to content

Ein kleines Jubiläum

6. Januar 2012

Verdammt, ich bin wirklich fleißig bisher in diesem Jahr. Am sechsten Tag schon der vierte Beitrag. Insgesamt ist dieses übrigens nach dem Umzug vor etwa eineinhalb Monaten Nr.25, deshalb also ein kleines Jubiläum. Gestern hatte ich außerdem bisher den Tag mit den meisten Zugriffen. Vielleicht hat ein Lars Eller Fanclub meinen Blog gefunden? Ich weiß nicht. Den neuen Lesern (den alten zur Wiederholung auch) sei mitgeteilt, dass ich mich bei Gefallen über eine Weiterverbreitung eines Links (egal, ob per E-Mail, sozialen Netzwerken oder was auch immer) zu dieser Seite wirklich freue.

Was gibt´s Neues? Die Jamaika-Koalition im Saarland ist geplatzt. Oh, wie schade und das am Tag, an dem die FDP wieder einmal einen Befreiungsschlag schaffen wollte. Manchmal könnten die Gelben einem auch wirklich fast schon leid tun. Sehr gut gefiel mir das Banner, welches auf dem FDP Dreikönigstreffen auftauchte. Es besagte: „Willkommen bei Sonstige“. Wer den Schaden hat… Sie haben sich den Schaden aber auch einfach so unglaublich verdient.

Warum fallen mir immer so bekloppte Titel für Pornofilme ein, wenn ich doch einen guten für eine Komödie suche? „The big gang bang theory“ war es heute Mittag. Für einen Porno wäre das gar nicht schlecht, aber gute Komödientitel sind wirklich schwierig. Am besten ist wahrscheinlich ein ganz nüchterner. Fantasienamen, Wortspiele, Reime in/als Titel gehen eigentlich immer in die Hose. „Kokowääh“ oder „Der Schuh des Manitu“ fallen mir spontan ein. Da vergeht mir schon aufgrund des Titels die Lust. Ist ähnlich wie bei Dieter Nuhr, wenn der mal wieder seinen Nachnamen in einem Programmtitel einarbeitet. Nuhr nichts Neues ausprobieren. Ausgelutschter geht es nicht mehr.

Ich soll auch mal über positive Dinge berichten? Kein Problem, in diesem Jahr soll ein neues Album von Serj Tankian erscheinen und das erste von Slime seit über 18 Jahren. Ich weiß nicht, welches davon ich jetzt schon lieber in meinen Händen hätte. Eigentlich das von Slime nach so langer Zeit, allerdings habe ich bei Tankian nicht den geringsten Zweifel, dass das neue auch wieder großartig wird. Nein, eigentlich hätte ich gerne beide. Jetzt! Sofort!

In der letzten Nacht sah ich übrigens von meinem in Deutschland befindlichen Sofa ein Junioren-Eishockeyspiel, welches in Kanada stattfand und in dem ich Russland gegen Schweden die Daumen drückte. Bei den Schweden spielte ein sehr talentierter Verteidiger mit dem ungarischen Namen Nemeth, womit sich der Kreis wieder schloss, aber das verstehen wahrscheinlich nur die ein, zwei mitlesenden Magyaren.

Als mir im zweiten Drittel langweilig war, schaltete ich auf den Discovery Channel um, wo ich etwas noch deutlich interessanteres sah und zwar Stephen Hawking, der übermorgen 70 Jahre alt wird. „Entdecke! Wie das Universum entstand“ lautete der Titel der Sendung, die man am Ende dieses Beitrags im englischen Original (Did God Create the Universe?) sehen kann, wenn man möchte. Letzten Endes werden darin viele der wichtigsten Fragen des Lebens beantwortet. Ob befriedigend oder nicht, muss jeder selbst entscheiden. Mir persönlich haben diese 42 Minuten schon wirklich einiges gebracht.

Advertisements
Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: