Skip to content

Zum Stricken zu schlank

3. Dezember 2011

Was ist bloß mit der Deutschen Bahn los? Ich bin wirklich schockiert. Am Freitag fuhr ich von Düsseldorf nach Osnabrück und heute zurück. Eine Strecke, die ich in den letzten knapp 20 Jahren schon ein paar Hundert Mal zurückgelegt habe, meistens mit dem Zug. An diesem Wochenende passierte wirklich etwas ungewöhnliches und es macht mir ein bisschen Angst. Die Bahn war pünktlich und das sowohl auf der Hin- als auch auf der Rückfahrt. Am Freitag sogar auf die Minute, heute mit weniger als drei Minuten Verspätung, was ich als pünktlich werte.

Das letzte Mal, dass Hin- und Rückfahrt ohne mindestens fünf Minuten Verspätung (gerne natürlich auch mehr) abliefen, dürfte schon eine Weile her sein. Ich denke, da gab es noch reguläre D-Züge, in denen man sogar Raucherabteils vorfand. Ach, was war das für eine herrliche Zeit. Es gab diese schönen 6er Abteils mit den extrem weichen roten Sitzbänken, die man nach innen zusammenschieben konnte, um sich hinzulegen. Oft hatte ich einen Rucksack mit Kühlakkus und ein halbes Dutzend kalte Bierdosen mit. Davon wurde eine nach der anderen geleert und dazu ließ man bequem sitzend trinkend und an der Zigarette ziehend Rauchschwaden durch das Abteil wandern.

Alkohol kann man immer noch im Zug trinken, aber wirklich bequeme Sitze findet man eigentlich nur in der 1. Klasse und Rauchen ist natürlich schon seit Jahren generell verboten. Warum die Bahn nicht den rauchenden Kunden den Gefallen tut hinten an den Zug einen alten, stinkenden Waggon ranzuhängen, in den man mal für eine Kippe gehen kann, habe ich nie verstanden. Für eine nicht einmal zweistündige Fahrt ist das zwar nicht nötig, aber wenn man vier, fünf Stunden oder noch länger unterwegs ist, schaut die Sache schon anders aus.

Freitag saß ich auf einem dieser unbequemen Interregio-Sitze, heute auf einem ganz gewöhnlichen IC Sitz. Der Platz neben mir war reserviert, wurde aber nicht gleich eingenommen. Kurz nachdem ich es mir möglichst wenig unbequem gemacht hatte, wurde ich gefragt, ob er frei sei. Ich sagte ja und hoffte, dass die Person, die ihn ursprünglich reserviert hatte, nie auftauchen würde. Am geilsten finde ich übrigens Menschen, die in einem halbleeren Wagen darauf bestehen, den Platz einzunehmen, den sie auch reserviert haben. Statt der freien Auswahl wird stur den Zahlen auf dem Ticket gehorcht. Menschen sind manchmal ziemlich dumm.

Als der Zug den Bahnhof verließ, saß jedenfalls eine sympathische Studentin neben mir. Studentin? Das war jedenfalls mein erster Tipp und ich behielt recht. Mein zweiter beschäftigte sich mit dem von ihr zunächst zu erwartenden Zeitvertreib. Ich entschied mich gegen Laptop, Lernmaterial, iPod und „ichquatschmalmeinenSitznachbarnan“ und wählte ein Buch. Vielleicht eine Biographie, aber ich lag mächtig daneben. Danebener kann man eigentlich kaum liegen. Sie holte tatsächlich Strickzeug aus ihrer Tasche. Ich staunte wie lange nicht mehr.

„Du strickst?“ wäre es fast aus mir herausgeplatzt, aber ich konnte mich gerade noch beherrschen. Ich kann mich jetzt aber wirklich nicht erinnern, wann ich zuletzt eine junge Frau (also 25 oder jünger) gesehen habe, die schlank ist, gar nicht schlecht aussieht und strickt. Strickende Frauen sind meistens deutlich älter und dick. Außerdem habe ich darauf getippt, dass sie Geisteswissenschaftlerin ist und wieder voll vorbei. Mathematik! Mathematik und stricken, wer will sowas… ? Wer möchte, kann den schlechten Reim beenden.

Advertisements

From → Allgemein, Uncategor.

3 Kommentare
  1. Useful Idiot permalink

    Meine Version wär eher „Geisteswissenschaften und iPod, wer will sowas…“ – aber ach, dann passt ja dein Reim nicht mehr so schön. :-/

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: